Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Weiden

 Was sind die besten Bäume und Sträucher für Wildbienen? Es gibt eine klare Antwort: Weiden.

 Eine ganze Reihe von Wildbienen versorgen ihre Brutzellen ausschließlich mit Weidenpollen. Weiden sind sozusagen unverzichtbar für den     Wildbienenschutz.

 Allerdings lässt sich aus der Literatur nicht entnehmen, ob die hochgradig spezialisierten Arten auch in Hausgärten vorkommen können. Falls     nicht, gibt es immer noch genug andere Wildbienen, die den Weidenpollen dankbar nutzen.

 Da Wildbienen die Weiden wegen des Pollens aufsuchen, kommen nur männliche Weidenbüsche in Frage.

Fotos der Weidengewächse

Weitere Informationen:

Die Vielzahl der heimischen Weidenarten ist unglaublich. Und fast alle sind unfassbar unbekannt.

Bei der Auswahl der Weiden für den Garten sind folgende Punkte zu beachten:

1. Die Endwuchshöhe reicht je nach Weidenart von 30 cm bis Baumhöhe

2. Die Wildformen treten in zwei Geschlechtern auf – für den Wildbienenschutz benötigt man männliche Weiden, nur sie tragen den benötigten Pollen

3. Die Blütezeit sollte bestenfalls im März, April und Mai liegen.

Die meisten Weiden benötigen einen leicht feuchten Boden und vertragen Staunässe. Am anpassungsfähigsten ist die Salweide Salix caprea. Von ihr gibt es zahlreiche Zuchtformen, bei einigen handelt es sich um explizit männliche Auslesen. Männliche Sorten sind besser für Wildbienen im Hausgarten geeignet als die Wildform, bei der man nicht weiß, welches Geschlecht man erhält. Grundsätzlich sind alle männlichen Weiden zu empfehlen, die im April blühen – dies ist die hauptsächliche Flugzeit der Wildbienen, welche Weiden nutzen. Wer wenig Platz hat, kann Sorten wie "Salix caprea Kilmarnock" pflanzen oder auf alpine Weiden zurückgreifen, die als kleine Büsche wachsen. Als Ergänzung zu einer kleinen Salix caprea Sorte kann auch die später blühende Braunweide Salix waldsteinia genutzt werden.

Warum nicht eine Weide als Hausbaum wählen? Hier stehen viele unterschiedliche Sorten mit verschiedenartigen Kätzchen und winterlichen Zweigfarben von bläulich über gelb bis rötlich zur Auswahl.