Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lippenblütengewächse

 Zu den Lippenblütengewächsen zählen zahlreiche Gartenblumen und Gewürzkräuter.

 Lavendel, Basilikum, Minze und Co geben ein spektakuläres Bild vom summenden und brummenden Leben ab.

 Umso erstaunlicher, dass Lippenblütler zahlreichen Wildbienenarten nichts nützen. Denn es sammeln nur sehr wenige spezialisierte Wildbienen     Nahrung daran, und auch die mäßig spezialisierten Arten nutzen diese Pflanzen oft nicht.

 Meistens werden die Lippenblütler von Honigbienen, Hummeln, der Gartenwollbiene und den anpassungsfähigen Schmalbienen besucht.

 Lippenblütler sind hervorragende Einsteiger-Pflanzen, da sie einen hohen Erlebniswert bieten und leicht zu beschaffen sind.

 Das macht Lippenblütler empfehlenswert. Zufriedengeben sollte man sich mit ihnen jedoch nicht. Ein guter Wildbienengarten enthält eine breite        Palette auch aller anderen Pflanzenfamilien. 

Fotos der Lippenblütengewächse

Gute Beobachtungsstationen für die Frühlingspelzbiene, die Vierfleck-Pelzbiene, Mauerbienen, Hummeln und Schmalbienen sind: die Schwarznessel Ballota nigra, der Ysop Hyssopus officinalis, der gewöhnliche und der Provence-Lavendel (der Schopflavendel nicht), das Herzgespann Leonurus cardiaca, Pfefferminzsorten Mentha spec., ganz besonders Katzenminze-Sorten Nepeta spec., der Wiesensalbei Salvia pratensis, das Bergbohnenkraut Satureja montana und der aufrechte Ziest Stachys recta.

Wer die äußerst imposante Holzbiene liebt, sollte unbedingt Muskatellersalbei Salvia sclarea pflanzen, welcher für andere Wildbienen recht uninteressant ist, die Holzbiene jedoch in großer Zahl magisch anzieht.

Eine weitere enge Beziehung besteht zwischen dem byzantinischen Ziest Stachys byzantina und der Gartenwollbiene Anthidium manicatum. Man kann die Weibchen beobachten, wie sie die Haare der Blätter abnagen und unter ihrem Bauch zu Kugeln rollen, welche sie zum Nest transportieren. Um den Wildbienen Stress zu ersparen kann man sommerblühende Lippenblütler, besonders den Ziest Stachys besser entfernt von wichtigen Wildbienenbeeten pflanzen, da in seinem Umkreis mit Attacken des Wollbienenmännchens zu rechnen ist, welches den Ziest äußerst wehrhaft gegen Wildbienen und Honigbienen verteidigt.

Günsel Ajuga spec. und Taubnesseln Lamium spec. sind für die Frühjahrsversorgung von Hummelköniginnen besonders zu empfehlen.

Schmalbienen nutzen im Herbst das Bergbohnenkraut Satureja montana besonders gern. Sorten der Pfefferminze Mentha, der Bergminze Calamintha und blühendes Basilikum kommen ebenfalls in Frage.

Zu den Lippenblütlern gehören zahlreiche mediterrane Kräuter und Blumensorten. Sie dürfen nicht in die freie Landschaft gepflanzt werden (dort dürfen nur Arten regionaler Herkunft gepflanzt werden).

Eine Steilwand-Nisthilfe, Röhren mit dem Durchmesser 5-7 mm  und Totholz sind ist als Ergänzung zu empfehlen.